Deutschland

Bombe in Aachen entschärft – Evakuierung aufgehoben – Rheinland – Nachrichten – WDR – Rheinland – Nachrichten

Nach stundenlanger Vorbereitung war die Bombenentschärfung in Aachen kurz vor 1 Uhr nachts abgeschlossen. Die Polizei hatte am Abend zusätzliche Kräfte zusammengezogen. Hinzu kamen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr. Die Bewohner rund um das Gelände wurden nach und nach evakuiert.

Rund 2.500 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, darunter viele alte und kranke Menschen. Aufgrund der vielen Gebäude in der Nähe des Bombenfundorts dauerte die Evakuierung etwas länger. Für alle, die keine andere Möglichkeit zur Unterbringung hatten, wurde in der Mensa Academica der RWTH Aachen eine Notunterkunft eingerichtet. Dort wurden mehrere Hundert Menschen betreut.

Die 250 Kilogramm schwere britische Bombe wurde bei Bauarbeiten in der Heinricistraße 30 nahe dem Bendplatz gefunden. Der gesamte Bereich um den Sprengsatz wurde im Umkreis von 300 Metern geräumt.

Bereich abgesperrt

Der Bereich um den Fundort der Bombe wurde abgesperrt. Vor der Evakuierung konnten sich Anwohner bei Fragen auf der Website „aachen.de“ oder auf Facebook über den aktuellen Stand informieren.

Ein Sondereinsatzkommando wurde gebildet

Die Einsatzkräfte für außergewöhnliche Ereignisse hatten sich in der Feuerwache in der Stolberger Straße in Aachen versammelt. Darunter waren unter anderem Vertreter von Ordnungsamt, Feuerwehr, Polizei, Bundespolizei und Landespolizei.

Quelle:

  • Reporter vor Ort
  • Stadt Aachen
  • Polizei Aachen

Er berichtet über das Thema WDR am 6. Februar 2024 in seinen Radionachrichten.

Adelbert

Hallo, ich bin Adelbert. Ich bin Nachrichtenautorin und es liegt mir am Herzen, wichtige Geschichten zum Leben zu erwecken. Ich schreibe nun schon seit Jahren und liebe die Herausforderung, die richtigen Worte zu finden, um eine Geschichte auf interessante Weise zu erzählen. Meine Lieblingsthemen sind Politik und aktuelle Ereignisse, und ich bemühe mich, den Lesern genaue Informationen zu liefern, die ihnen helfen können, fundierte Entscheidungen zu treffen. Wenn ich nicht schreibe, genieße ich es, neue Orte zu erkunden und neue Leute kennenzulernen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"